Skulpturen aus Holz Modra Skulpturen aus Moor-Eiche, fossilen und historischen Hölzern
Home | Skulpturen | Informationen | Dr. Siegfried Modra | Kontakt / Impressum |

Vita


Dr. Siegfried Modra wurde in seinem innigen Verhältnis zu Holz und speziell zu alten Hölzern bereits in der Kindheit geprägt. Inmitten von Wald wohnend, waren die ansässigen kleinen Betriebe der Holzverarbeitung seine "Spielplätze".
Moor-Eichen wurden früher in dieser Gegend beim Torfabbau geborgen und die Sagen der Region rankten sich um die noch aufbewahrten skurrilen Stücke.
 
Dr. ModraSein Berufsleben vollzog sich vielschichtig. Er hat sowohl die traditionelle Holzbearbeitung in der Tischlerei als auch die freie Gestaltung beim Holzbildhauer erlernt. Er ist ausgebildeter Werkzeugmacher, studierte Maschinenbau und promovierte an der Technischen Universität Dresden.
Seine breite Ausbildung und das Festhalten an allen ihn gleichermaßen fesselnden unterschiedlichen Tätigkeiten prägten seine Persönlichkeit. So konnte er seine kreativen Fähigkeiten in der Forschung und Entwicklung, ebenso aber auch in seinen Skulpturen verwirklichen. Durch Aufgaben im Management und die parallel dazu ausgeführten manuellen Arbeiten bis ins Detail entwickelten sich handwerkliches und schöpferisches Können gleichermaßen.

Mit zunehmenden Alter wurde die künstlerische Seite in ihm immer bedeutsamer für sein Leben.
Besonders thematische Arbeiten faszinieren ihn. Seine vergegenständlichten Inhalte betreffen die ganz alltäglichen Menschen, ihr Wollen und Wirken, ihre Unzulänglichkeiten und widersprüchlichen Handlungen, ihre Stärken und Schwächen und die vorhandenen Möglichkeiten und individuellen Grenzen ihrer Existenz. Auch die Aspekte des Zusammenlebens in Familie und Gesellschaft, spirituelle Einflüsse als Bestandteil menschlichen Lebens und ethisch unvertretbare Facetten eines "Erdendaseins" werden thematisiert.

In seinem Lebensalter (Jahrgang 1940) verfügt er über Abstand und Betroffenheit in ausgewogenem Maße. Durch die Auseinandersetzung mit zwei erlebten ganz unterschiedlichen politischen und wirtschaftlichen Systemen eröffneten sich ihm Horizonte mit ganz persönlichen, ureigenen Reflexionen individueller und gesellschaftlicher Realität. Die ihm vertrauten unterschiedlichen Tendenzen der Kunst in Ost- und Westeuropa haben ihn auch bei der Herausbildung eigener gestalterischer Ausdrucksmöglichkeiten beeinflusst.

Seine Skulpturen werden seit Jahren in vielen Ausstellungen gezeigt. Die vielfältigen Reaktionen auf diese Präsentationen und auf die umgesetzten, oft unbequemen Themen sind für ihn Anlass, immer tiefer in die menschliche Psyche einzudringen und sich weitere Chancen der künstlerischen Umsetzungen zu erschließen.

9799 Besucher seit September 2007